Markus Aust

Music for Moving Images

CV

Markus Aust is a Cologne-based composer and works for film, television, radio and stage. To date he composed music for over 50 feature films and documentaries.

In the mid-90s he scored ten episodes of “OP. Schicksale im Klinikum“ (ZDF, Bavarian Film Prize) and his music became known to a vast audience. Since 2000 he’s composing for film, e.g. International-Arthouse-Featurefilm-Co-Productions “Lowlights“ (Lt/D, Lithuanian Silver Crane), “Blue Tiger“ (CZ/D), “Patty’s ketchup“, “Happy Lambs“ or cinema-documentaries “Waves/Moug“ (EGY, San Sebastián/Dubai/Ismailia/d’Annecy/Sarajevo/Leipzig/Montreal/Brisbane), “Censored Voices“ (IL/D, Sundance/Berlinale/DocAviv/Toronto/Geneva/IDFA, Best Documentary Israeli Film Academy, Oscar-Longlist), “Who is Oda Jaune?“ (D, Berlinale, Preselection Lola/German Filmprize).
Markus Aust is member of the German Film Academy and the European Film Academy.

Being a trained audioengineer he places great importance on the interaction between film score, sound design and sound editing.
As sound director and protagonist of the “1st GERMAN ELECTROPHONIC ORCHESTRA“ Markus Aust frequently hosts concerts at home and abroad.


Markus Aust ist Komponist und arbeitet für Film, Fernsehen, Hörspiel und Bühne. Bis heute hat er die Musik für über 50 Spiel- und Dokumentarfilme komponiert. Er lebt in Köln.

Mitte der 90er Jahre macht ihn seine Musik zu 10 Folgen „OP. Schicksale in Klinikum“ (ZDF, Bayerischer Filmpreis) für eine große Zuschauergruppe hörbar. Seit 2000 komponiert er fürs Kino, z.B. für internationale Arthouse-Spielfilm-Koproduktionen wie „Lowlights“ (Lt/D, Lithuanian Silver Crane), „Der Blaue Tiger“ (CZ/D), „Pommes Essen“, „Von Glücklichen Schafen“ oder für Kino-Dokumentarfilme wie „Waves/Moug“ (EGY, San Sebastián/Dubai/Ismailia/d’Annecy/Sarajevo/Leipzig/Montreal/Brisbane), „Censored Voices“ (IL/D, Sundance/Berlinale/DocAviv/Toronto/Geneva/IDFA, Best Documentary Israeli Film Academy, Oscar-Longlist), „Wer ist Oda Jaune?“ (D, Berlinale, Auswahlliste Deutscher Filmpreis).
Markus Aust ist Mitglied der Deutschen Filmakademie und der European Film Academy.

Als gelerntem Soundingenieur ist ihm das gute Zusammenwirken von Filmmusik, Sounddesign und Soundediting ein großes Anliegen.
Als Klangregisseur und einer der Protagonisten des „1. Deutschen Stromorchesters“ konzertiert er häufig im In- und Ausland.


markus@chezmuziek.de · mobil +49 177 7056949